Sonntag, 28.09.2014

Die Zeit vergeht wie im Flug!

Fast 40 Tage bin ich jetzt schon hier und fühle mich weiterhin sehr wohl.

In der vergangenden Zeit ist sehr viel passiert...In der Schule wird er jeden Tag einfacher und Freunde hab ich auch langsam gefunden!:) Mittlerweile liebe ich es sogar die Uniform jeden Tag zu tragen.

Weiterhin machen wir in der Schule viele Workshops, die meisten sind sogar extrem interessant! Wie zu Beispiel ein Süd Afrika-Projekt was wir machen, das geht fächerübergreifend und da machen wir dann in Englisch Nalson Mandela als Thema, in Kunst malen wir süfafrikanische Landschaften oder Tiere und Experten kommen zu unserer Schule und erzählen uns wie das Leben dort ist. Oder wir haben ein Fach in dem wir lernen ein Unternehmen aufzubauen, ebenfalls sehr interessant.

Vor zwei Wochen haben meine Mitschüler ihre Ergebnisse der letzden großen Prüfungen bekommen und um das zu feiern haben wir einen Trip (gefühlt un den Jungel) gemacht! Dort war es wunderschön und es ist nur ungefähr eine Stunde von Dublin entfernt. Das ist auch ein Grund warum ich Irland so liebe, man hat Wasser, Großstadt und Grünes dierekt nebeneinander und bisher hat es auch erst drei Tage geregnet!:)

Auch mit der Sprache wird es jeden Tag besser und in der Familie läuft auch alles soweit rund. Achso und ich hab mein erstes Sushi hier gegessen!

Hier wieder Bilder vom Trip und der vergangenden Zeit:

          

 

 

Sonntag, 07.09.2014

Schulstart..

Ja meine Lieben und da ist auch schon wieder die nächste Woche vorbei.

Am Montag hatte ich meinen ersten Schultag mit Uniform, echt ein komisches Gefühl gewesen. Es begann damit, das ich zu früh in der Schule war und nicht wirklich einen Plan hatte wo ich hin musste, doch ich wurde gut aufgenommen und ich kam in einen Raum mit allen international Students. Jedoch bin ich hier in Irland nicht in einem normalem Schuljahr, nein ich mach das "Transition Year" mit, welches die Iren vor der Oberstufe machen können und was viele Einblicke in spätere Berufsleben geben soll. Und auch diese Woche entwickelte sich zu einer etwas anderen Schulwoche, denn von Montag bis Donnerstag habe ich an einem Computer-Workshop teilgenommen in dem wir Android Apps entwickelt haben und Websiteen erstellten. Am Freitag dachte ich dann ok heute also der richtige Schulalltag, aber Pustekuchen ich kam in die Klasse und wir haben gekocht und gefiltzt.

Das Wochenende habe ich dann bei bestem Wetter und mit tollen Menschen in Dublin bzw. Dun Laoghaire verbracht.

Hier noch ein paar Bilder:

  

Freitag, 29.08.2014

Die erste Woche überstanden!

..obwohl überstanden das falsche Wort ist! Ich durfte sie erleben.

Alles begann mit dem Flug letzden Donnerstag, der trotz angesagten Sturm sehr gut verlaufen ist. Erst im Flugzeug hab ich verstanden wie sehr ich mich auf das was ich erleben werde freue, jedoch hab ich auch gemerkt, dass ich jetzt meine Familie und Freunde ein Jahr nicht sehen werde. Als ich mich dann schließlich berappelt habe und mit meinem ganzen Gepäck zum Ausgang gegangen bin, kam mir eine liebevolle Mutter mit ihren zwei kleinen Kindern entgegen und ich wusste das diese Familie jetzt auch meine Familie sein wird! An dem Tag wurde mir auch mein Zimmer (sehr schön und groß) gezeigt und ich lernte die andere Austauschschülerin aus Spanien, mit der ich mich übrigens sehr gut verstehe, kennen.:) Ich war überglücklich an dem Abend!

Am nächsten Tag traffen sich alle Austauschschüler meiner Organisation vor Ort, es waren Spanier, Franzosen und unglaublich viele Deutsche dabei. Wir lernten die Stadt Dublin kennen und mir gefällt es einfach sooo gut. Ich schloss auch schon erste Freundschaften jedoch mit überwiegend Deutschen.

Am darauffolgenden Tag ging ich dann mit Carmela, der Spanierin, und zwei Deutschen Dublin auf eigener Faust entdecken. Wir blieben schlussendlich im Shoppingcenter hängen, aber ein gelungender Tag war es trotzdem:)

Am Montag sind wir dann Schuluniform kaufen gegangen und waren am Abend zu einer Schüler-Elternversammlung. Die Schuluniform ist sehr typisch und fürs deutsche Verständnis gewöhnungsbedürftig.

Meinen ersten richtigen Scultag werde ich erst nächsten Montag haben..aber das werde ich sicher nochmal extra berichten! Mit meiner Familie versteh ich mich super und ich fühle mich unglaublich wohl. Auch mit der Sprache gibt es keinerlei Probleme. So weit geht es mir also bländent und die Freude auf das kommende Jahr ist auch jetzt noch rießig!

Mittwoch, 20.08.2014

Der letzte Abend in Deutschland

In 16 Stnden sitze ich im Flieger von Hamburg nach Dublin..so richtig realisieren tue ich das noch nicht, doch ich bin tatsächlich dabei für 10 Monate EINEN Koffer zu packen und noch nicht einmal fertig!

Vor zwei Wochen habe ich auch endlich meine Gastfamilie bekommen, die Freude war riesig:) Vorgestern habe ich das erste Mal mit meiner Gastmutter und ihren zwei Kindern geskypet. Zu meiner Gastfamilie gehören auch noch mein Gastvater und eine weitere Austauschschülerin aus Spanien. Mit diesen Menschen werde ich das nächste Jahr südlich von Dublin, 10 Minuten vom Meer entfernt, verbringen. Zu meiner Schule habe ich es auch nicht weit und wie ich in einer Schuluniform aussehe, kann ich mir auch noch nicht vorstellen. Aber erstmal habe ich nach meiner Ankunft im 30 Minuten entfernten Dublin eine Erkundungstour mit den anderen Austauschschülern aus meiner Organisation vor.

Doch noch bin ich in Deutschland und meine Gefühle gehen weit auseinander. Einerseits freue ich mich auf neue Erfahrungen und neue Freundschaften, die in Irland auf mich warten. Aber andererseits muss ich mich im Moment ständig von so vielen Menschen, die mir sehr wichtig sind, verabschieden und vertraute Orte verlassen.

Morgen bringen mich meine Mutter und meine beste Freundin Katharina zum Flughafen und ich glaube erst wenn ich im Flugzeug sitze kann ich begreifen was da eigentlich vor mir liegt.

Freitag, 11.07.2014

Bald geht es los

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.